Presseaussendungen

08.06.2017 - FCG-Pöltl: "Wer die Arbeiterkammer demoliert, demoliert die Rechte der Arbeitnehmer!" 

Wien (OTS) - "Als völlig verantwortungslos entlarvt hat sich H.C. Strache mit der Ansage, eine Regierungsbeteiligung nur dann einzugehen, wenn die Pflichtmitgliedschaft zu den Kammern abgeschafft werde", kritisiert der Wiener FCG-Landesgeschäftsführer Fritz Pöltl jüngste Aussagen des FPÖ-Chefs. Die Forderung komme einer Demolierung der Arbeiterkammer und damit auch der Rechte der Arbeitnehmer gleich. Die AK sei eine tatkräftige Interessensvertretung und eine wirkungsvolle Rechtsschutzeinrichtung für Arbeiter und Angestellte. Verwunderlich sei freilch auch, dass sich sehrwohl viele Kammerräte der FPÖ in der AK wichtig machen und bisher keiner von ihnen eine Kammerfunktion freiwillig aufgegeben hätte. Pöltl appelliert an alle Politiker: "Die AK darf nicht zum Spielball der Politik verkommen. Wer die Arbeiterkammer demoliert, demoliert die Rechte der Arbeitnehmer." Die Wähler würden bei der kommenden Wahl sehrwohl erkennen, wer die Anliegen der Arbeitnehmer ernst nimmt und wer sie mit Füßen tritt. 

Rückfragehinweis:
Friedrich Pöltl
FCG Landesgeschäftsführer
Johann Böhm Platz 1
1020 Wien
Tel: 01/5344479481
Fax: 01/53444102290
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Pressekontakt

Sie sind Journalist? Landesvorsitzender Thomas Rasch steht Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung: Kontakt

Zu den Presseaussendungen.

WERBUNG